facebook site des Ambulanten Kinderhospiz Königskinder
 

Helen Langehanenberg ist Botschafterin der Königskinder

Wir haben vor einiger Zeit Helen Langehanenberg gefragt, ob sie sich vorstellen könnte für uns als Botschafterin aktiv zu werden. Mittlerweile haben wir uns zweimal getroffen, über viele Themen und Aspekte der Zusammenarbeit gesprochen und sind uns einig: das passt!

Die erfolgreiche Dressurreiterin wohnt in Billerbeck.

Wir können uns gut vorstellen, dass man sie zukünftig mal bei Veranstaltungen am Königskinder-Stand zu einer Autogrammstunde antrifft und sie für uns auch in der Öffentlichkeitsarbeit aktiv wird, indem sie unsere Arbeit in ihrem Umfeld bekannt macht.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind gespannt darauf, welche Verknüpfungen es eventuell auch mit Maxim Wartenberg geben wird!

 


Kurzporträt Helen Langehanenberg

Helen Langehanenberg lebt in Billerbeck und ist eine erfolgreiche deutsche Dressurreiterin.

Sie bildete mit 16 Jahren gemeinsam mit Ingrid Klimke ihr erstes Pferd aus (Princeton L), mit dem sie erstmals Platzierungen bis zum Grand Prix und Grand Prix Spécial erreichte und sich ihr Goldenes Reitabzeichen verdiente.

Mit Damon Hill siegte sie 2005 bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde. 2007 gewann sie mit drei Pferden drei Titel beim Bundeschampionat und schaffte in der Wintersaison mit Responsible den Durchbruch bis zum Grand Prix Spécial. Daraufhin wurde sie in den Championatskader 2008 berufen.

Helen Langehanenberg ist seit Mai 2011 Mitglied des A-Kaders der deutschen Dressurreiter. Bei den Europameisterschaften im Dressurreiten 2011 startete sie mit Damon Hill im Mannschaftswettbewerb, wo sie gemeinsam mit Christoph Koschel, Isabell Werth und Matthias Alexander Rath den zweiten Platz in der Mannschaftswertung belegte.

Beim Weltcupfinale 2012 erzielte Helen Langehanenberg mit Damon Hill NRW den zweiten Platz - das bis dahin beste Ergebnis ihrer Karriere. Im Juni 2012 siegte sie bei den deutschen Meisterschaften in Balve sowohl im Grand Prix Spécial als auch in der Kür und erreichte dort eine neue persönliche Bestleistung.

Nach diesen Erfolgen wurde sie für die Olympischen Spiele in London nominiert. Hier vertrat sie zusammen mit Damon Hill NRW die deutsche Mannschaft. Mit Kristina Sprehe und Dorothee Schneider gewann sie in der Mannschaftswertung der Dressur die Silbermedaille.

Das Jahr 2013 startete sie mit dem Sieg des Weltcupfinales in Göteborg, mit Damon Hill NRW erzielte sie ein Ergebnis von 88,286 Prozent. In Balve wurde sie mit Damon Hill NRW erneut deutsche Meisterin in beiden Wertungen. Im Juni 2013 befindet sie sich mit Damon Hill NRW auf Rang zwei der Weltrangliste.

Gold mit der Mannschaft, Silber im Grand Prix Special und Silber in der Kür – für Helen Langehanenberg und den Hengst Damon Hill ist die Europameisterschaft in Dänemark wahrlich glänzend zu Ende gegangen. 87,286 Prozent erhielt die 32-Jährige für ihre schwungvolle Kür.

Und auch bei der Europameisterschaft in Dänemark war Helen Langehanenberg erfolgreich: Mit Damon Hill gewann sie Gold mit der Mannschaft und im Einzel zweimal Silber.

Quelle: Wikipedia

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.langehanenberg.de