Kinderhospizarbeit beinhaltet auch den Bereich der Trauerbegleitung. Trauerprozesse beginnen nicht erst mit dem Tod eines Kindes/Jugendlichen, sondern bereits mit der Diagnosestellung müssen die einzelnen Familienmitglieder von ihren Wünschen und Vorstellungen Abschied nehmen. Kinder, Jugendliche, Erwachsene – jede Altersgruppe trauert auf unterschiedliche Art und Weise; Frauen wieder anders als Männer. Uns ist es ein Anliegen, zwischen den verschiedenen Gruppen zu vermitteln und so Akzeptanz und Toleranz für persönliche Trauerprozesse zu stärken.

 

Unser Angebot umfasst:

 

  • Begleitung der Königskinder-Familien
  • Beratung von Eltern, Bezugspersonen, wie sie kindliche/jugendliche Trauerprozesse begleiten können
  • Informationsveranstaltungen z.B. in Kindergärten, Schulen etc. für Eltern, ErzieherInnen und Lehrkräfte über die Themen Kinderhospizarbeit, Mit Kindern/Jugendlichen über Sterben und Tod sprechen sowie Trauer von Kindern und Jugendlichen

 

 

 

 

 

Die Angebote werden von Katrin Beerwerth und Maike Biermann, welche ausgebildete Trauerbegleiterinnen sind, durchgeführt. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Informationen über aktuelle Trauerangebote in Münster finden Sie beim Trauernetz Münster.